Hier unterstützen wir die Arbeit unserer Partnergemeinde in Schkeuditz. Die Ev.Freik. Gemeinde und der Verein Hoffnung für Alle e.V., organisieren seit über 10 Jahren Hilfstransporte nach Moldawien. Über persönliche Kontakte in unserer Gemeinde ist eine partnerschaftliche Beziehung zur christlichen Gemeinde in Singerei, im Norden der Republik Moldau, entstanden. Schwerpunkt der Unterstützung war von Beginn eine Päckchenaktion für Kinder zum Weihnachtsfest. Darüber wurde wiederholt in der LVZ berichtet, da auch DHL in den letzten Jahren den Transport für diese ca. 1000 Pakete unterstützt hat. Auch in diesem Jahr wurde die Aktion Dank vieler Unterstützer ein Zeichen der Hoffnung für Kinder und Erwachsene.

Des Weiteren gibt es inzwischen einige Projekte im Sinne von Hilfe durch Selbsthilfe. Mit Kriegsbeginn in der Ukraine im Februar hat die Gemeinde ihre Räume zur Unterbringung von Flüchtlingen hergerichtet und Hilfstransporte in das benachbarte Land organisiert. Hier werden nach wie vor die üblichen Hilfsgüter (Nahrungsmittel, Hygieneartikel etc.) benötigt.

Im Dezember schreibt Andreas Haller als Koordinator der Hilfstransporte:

Bei alledem lassen uns die Nachrichten aus der Ukraine nicht zur Ruhe kommen. Das Leid nimmt kein Ende, ja es wird sogar durch die Zerstörung der Infrastruktur und den Winter noch
verschärft. Wie können wir helfen? Danke allen die durch ein besonderes Weihnachstopfer unseren Dienst unterstützen. Das hilft sehr um weiterhin Transporte von Rumänien aus mit
Lebensmitteln in das Kriegsgebiet zu bringen. 

Darüber hinaus haben wir beschlossen Mitte Januar von uns aus einen Transport für die Ukraine zu starten. Schwerpunkt soll dabei die Lieferung von Holzöfen, Generatoren, Acculampen, Kerzen und warme Kleidung sein. Gerne nehmen wir Kaminöfen, die bei uns nicht mehr zugelassen sind aber in der Ukraine vielen das Überleben sichern kann.